Nacht der Umwelt: Fairplay-Fußballspiel

ACHTUNG: Die Veranstaltung „FAIRPLAY – das etwas andere Fußballspiel“ musste aufgrund mangelnder Nachfrage leider abgesagt werden!

Die Arbeitsgruppe Fairtrade Stadt München, das Klima-Bündnis und das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München laden im Rahmen der Nacht der Umwelt am 18.9.2015 zum FAIRPLAY-Fußballspiel in die Schule an der Hochstraße 31 ein. Dieses Spiel hat seine eigenen Regeln: Unterschiedliche Teamgrößen, verschieden große Bälle und wechselnde Torchancen verdeutlichen globale Ungerechtigkeiten beim weltweiten Energieverbrauch. Spielerisch wird so die globale Ungerechtigkeit direkt erlebbar. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Aktionen, Nacht der Umwelt

Titelverlängerung als Fairtrade Town

(29.07.2015, Pressemitteilung) München ist auch weiterhin Fairtrade Town. Der Titel ist jetzt von Transfair e.V. um vier Jahre verlängert worden. Erstmals wurde München 2013 der Titel Fairtrade Town verliehen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Auszeichnung, Der Weg, Pressemitteilung

Schokomobil auf dem Streetlife Festival

Kampagne erzielt Unterschriftenrekord für faire Schokolade

Am 13. und 14. September informierte das Schokomobil der europäischen Kampagne „Make Chocolate Fair!“ auf dem Streetlife Festival über die menschenverachtenden Arbeits- und Lebensbedingungen von Kakaobäuerinnen und -bauern. Gleichzeitig wurden mehr als 1450 Unterschriften für eine Petition gesammelt, um die Schokoladenindustrie zum Umdenken zu bewegen.

schokomobilTrotz mieser Wetterlage war das Festival gut besucht. Doch nicht nur Hüpfkissen, Glücksrad und Flashmop begeisterten die Passantinnen und Passanten – auch die die vielen Informations- und Mitmachangebote rund um das Schokomobil verfehlten ihre Wirkung nicht. Mehr als 1450 Unterschriften wurden für eine Petition gesammelt, um die Einhaltung von Menschenrechten innerhalb der Kakao- und Schokoladenproduktion ohne Einschränkungen zu gewährleisten.

Menschen aus allen Ecken Europas haben sich der Kampagne „Make Chocolate Fair!“ bereits angeschlossen. Sie fordert nicht nur bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Kakaobäuerinnen und Kakaobauern, sondern  auch ein Ende ausbeuterischer Kinderarbeit. Darüber hinaus setzt sie sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die die Umwelt schützt und gleichzeitig dazu beiträgt, die Einkommenssituation in den Kakaoanbauländern zu verbessern.

Veröffentlicht in Aktionen Getagged mit: , , ,

Melden Sie sich für unseren Newsletter an